K.A.R.D - Latin Sounds treffen auf K-Pop

Aktualisiert: Juni 9

Heiße Latino Beats und koreanischer Gesang? Aber passt das überhaupt zusammen? Heute stelle ich euch mal wieder eine ganz spezielle Musik-Mischung vor: die K-Pop und Latino Klänge von K.A.R.D! K.A.R.D sind nicht nur in Sachen Musik ein bisschen anders als andere Gruppen. Sie ist auch die einzige mir bekannte Formation, die aus männlichen und weiblichen Mitgliedern besteht.


Falls ihr noch andere Gruppen kennt, die sowohl Männer als auch Frauen als Bestandteil der Gruppe haben, lasst es mich doch über die Social-Media-Kanäle von Animix oder AniSekai wissen.


Was K.A.R.D auszeichnet, ist ähnlich wie bei Dreamcatcher, über die ich in meinem letzten Artikel geschrieben habe, der individuelle Sound-Mix. Ich liebe ihren Mix aus Latin Musik und koreanischem Rap und Gesang.

Der Weg von K.A.R.D – von Trainees bis zum Debut


Bevor Jeon Ji Woo, Jeon So Min, Kim Tae Hyung (J-Seph) und Matthew Kim (Big M) ihr offizielles Debut gaben, gingen alle vier während ihrer Traineejahre unterschiedliche Wege.


So Min war anfangs in einer japanischen Splittergruppe von DSP Media; diese wurde aber früh wieder aufgelöst. Sie wurde Teil der Fernsehshow Kara Project, in der die Mitglieder für die gleichnamige Gruppe gescoutet wurden und erreichte den zweiten Platz in dieser Produktion. Am 24. August 2015 gab sie mit der Girl Formation April, die auch unter dem Dach von DSP Media beheimatet ist, ihr Debut als Leader.

Noch im selben Jahr am 9. November verließ sie die Formation aber wieder.


J-Seph und Big M, die beide mehrere Jahre unter DSP Media ihr Training absolvierten, waren ursprünglich als Rap Duo eingeplant. Diese Pläne änderten sich aber.

Neben den Vorbereitungen auf das Debut hatte BM eine Kollaboration mit Goo Hara.


Ji Woo trainierte zwei Jahre unter einem anderen Label und kam 2016 mit ins Boot. Sie hatte die kürzeste Traineephase und war nur 2 Monate vor Debut zu den restlichen drei Mitgliedern gestoßen.


Am 13. Dezember 2016 war es dann soweit und die Gruppe veröffentlichte, zuerst unter dem Namen K.A.R.D Project, ihre erste Single Oh NaNa.

Es folgten noch die beiden Singles Don’t Recall am 16. Februar 2017 und Rumor am 24. April desselben Jahres. Es folgte eine Pre-Debut Tour in den USA zwischen Mai und Juni 2017.





Das offizielle Debut und die weltweite Aufmerksamkeit

Am 19. Juli 2017 veröffentlichte die Gruppe ihr Debut-Album Hola Hola, was neben den bereits erschienen Singles noch 3 weitere Titel beinhaltete.

Es folgte der erste Auftritt in der koreanischen Musikshow M Countdown und eine weitere Tour. Die Tour führte K.A.R.D durch Europa und abermals durch die USA.

Ende des Jahres 2017 brachte K.A.R.D das zweite Album You & Me raus. Auf diesem vertreten war ein Cover von Super Junior‘s Track Lo Siento, den die beiden weiblichen Mitglieder So Min und Ji Woo coverten. Die beiden hatten mit Super Junior mehrere TV-Auftritte und performten den Song in diversen Shows.

Wieder gingen die Vier auf Tour, diesmal in Singapur, Taiwan, Hong Kong und den Philippinen. Zudem hatten sie einen Auftritt auf dem South By Southwest Festival 2018. Dabei handelt es sich um eines der größten Musik Festivals in den USA - sie waren der einzige koreanische Music Act!

Neben dem Album Ride of the Wind, das am 25. Juli 2018 erschien, brachte die Gruppe noch zwei digitale Singles mit den Titeln Bomb Bomb und Dumb Litty heraus.

Ihr aktuellstes Album Red Moon erschien im Februar 2020. Dieses Album umfasst fünf richtige Party Tracks, die einen zum Mittanzen zwingen. Zu empfehlen wären hier definitiv der Titel-Track Red Moon und Inferno:





Leider wurde die Europa-Tour, die im März dieses Jahrs stattfinden hätte sollen, wegen der weltweiten COVID-19 Krise abgesagt.

Wann und ob K.A.R.D wieder nach Europa kommen, steht daher noch nicht fest.

Das Herz der Karten - Hidden K.A.R.D der offizielle Fanclub


Der offizielle Fanclub heißt Hidden K.A.R.D und basiert, wie der Name schon vermuten lässt, auf verdeckten Karten.

Ich habe verschiedene Leuten der Fanbase vor dem Schreiben dieses Artikel befragt und habe feststellen müssen, dass die meisten Leute, die die Musik dieser Gruppe hören, aus Latein- und Mittelamerika kommen. Jedoch gibt es auch in Asien und Nordamerika viele Menschen, die sich selbst als Hidden K.A.R.D bezeichnen.

Auf meine Frage, was dieses Fandom so außergewöhnlich und einzigartig macht, kam immer dieselbe Antwort:

Die totale Hingabe zur Gruppe sowie die Unterstützung innerhalb der Fangemeinschaft!


Zum Abschluss kann ich sagen, dass was K.A.R.D auszeichnet - der individuelle Sound-Mix- ist was ich persönlich an K.A.R.D so mag. Wenn ihr Lust auf diese vier talentierten jungen Leute bekommen habt, hört euch doch mit den oben erwähnten Songs ein.

Auch wenn es vermutlich in nächster Zeit auf Grund der momentanen weltweiten Situation keine Konzerte geben wird, bleibt ein Besuch dieser sicher empfehlenswert. Die Fangemeinde ist sehr freundlich und familiär und heißt Neulinge gerne Willkommen.


Euer Taka


Steckbriefe der Mitglieder von K.A.R.D






Bühnenname: J-Seph

Name: Kim Tae Hyung

Position: Main Rapper, Lead Dancer, Vocalist Geboren: 21.6.1992

Sternzeichen: Krebs

Blood Typ: 0








Bühnenname: Big-M/BM

Name: Matthew Kim

Position: Main Dancer, Lead Rapper, Vocalist

Geboren: 20.10.1992

Sternzeichen: Waage

Blood Typ: A








Bühnenname: So Min

Name: Jeon So Min

Position: Main Vocalist, Visual

Geboren: 22.8.1996

Sternzeichen: Löwe

Blood Type: A










Name: Jeon Ji Woo

Position: Main Dancer, Lead Vocalist, Rapper, Maknae

Geboren: 4.10.1996

Sternzeichen: Waage

Blood Type: A







Bildquellen: Mei Xiomara

Martinez Elba

Yu Lan

Wikipedia

0 Ansichten

© 2020 von Animix.  Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte via office@anisekai-salzburg.at

  • Grau Icon Instagram
  • Grey Facebook Icon