Schnelle Yaki-Udon

Yaki Udon ist ein beliebtes Gericht in japanischen Haushalten und Izakaya. Bei Yaki Udon handelt es sich um gebratene Nudeln mit Gemüse und Fleisch, die ohne großen Aufwand zubereitet werden können. Sie sind daher perfekt für ein Abendessen nach einem harten Arbeitstag. Udon sind dicke, weiße Weizennudeln und gehören im Gegensatz zu Ramen zu den traditionelleren Nudelsorten Japans.


Ich persönlich habe Yaki Udon das erste Mal während einer Japan-Reise gegessen. Nach einem langen Tag und einer anstrengenden Fahrradtour um den Kawaguchi Sees beim Fuji-san haben wir im örtlichen japanischen Izakaya zu Abend gegessen. Die Restaurantbetreiberin konnte kaum englisch und fragte uns bloß, ob wir hungrig wären. Wir erwiderten mit einem Nicken und bekamen daraufhin ein Überraschungsmenü – darunter gebratenen Udon. Seitdem habe ich natürlich bereits viele Male Gerichte mit Udon bestellt oder selbst zubereitet. Andere Gerichte sind beispielsweise die in heißer Suppe servierten Kitsune Udon oder die kalt auf einem Bambussieb präsentierten Zaru Udon. Ein besonders schnelles und einfaches Gericht sind Yaki Udon.




Zutaten für 2 Personen:


400g vorgekochte Udon, alternativ 200g getrocknete Udon

2 Karotten

100g Sojasprossen

4 Blätter Chinakohl

4-5 getrocknete Shiitake Pilze, alternativ frische Pilze (Achtung siehe Rezept unten)

1 kleine Zwiebel oder Frühlingszwiebel

250-300g Schweinefleisch, alternativ Protein nach Wahl: Hühnerfleisch, fester Tofu und/oder Garnelen passen auch gut

Optional: geschnittener Beni Shoga (eingelegter Ingwer; nicht der Sushi-Ingwer Gari!)


Für die Sauce:

3 EL Soja Sauce

2 EL Mirin

1 EL Reisessig

1 TL Tomatenmark oder Ketchup


Zubereitung

  1. Die Shiitake Pilze in einen Topf mit ca. 100 ml Wasser geben und für 20 Minuten kochen. Falls frische Pilze verwendet werden, diesen Schritt überspringen, aber 70ml Instantbrühe und 1 EL Soja Sauce mehr verwenden. Falls getrocknet Nudeln verwendet werden, diese nach Packungsbeilage separat kochen. Die vorgekochten Udon in einer Schüssel mit kochendem Wasser aus der Blockform auflösen.

  2. Währenddessen das restliche Gemüse in dünne Streifen schneiden. Das Fleisch bzw. den Tofu würfeln und in einer beschichteten tiefen Pfanne mit etwas Öl und dem Gemüse für 2-3 Minuten anbraten. Die Shiitakepilze aus dem Topf nehmen, in Streifen schneiden und hinzufügen.

  3. Die Zutaten für die Sauce in die Pfanne geben, sowie das mittlerweile braune Kochwasser der Pilze bzw. die Instantbrühe. Die Hitze reduzieren und alles für weitere 4 Minuten köcheln lassen.

  4. Nach 3 Minuten die vorgekochten Udon hinzufügen und umrühren (nicht die gekochten getrockneten Nudeln – diese erst ganz am Ende).

  5. Mit Beni Shoga, extra Frühlingszwiebel, Katsuobushi oder Sesam garnieren -Fertig!


Vor allem in der Präfektur Kanagawa sind Udon Nudeln besonders beliebt. Dort liegt ein großer Teil der japanischen Udon Produktion. Am 2. Juli steht die Herstellung der frischen Nudeln besonders im Mittelpunkt und es wird der „Udon Tag“ gefeiert.

Fun Fact: Seit 2011 kann man Briefe, die nach Kanagawa gehen sollen, statt mit „Präfektur Kanagawa“ mit „Präfektur Udon“ adressieren!


Falls du noch mehr Rezepte durchstöbern möchtest, kann ich dir Roses Rezept für Teriyaki-Tofu-Fleischbällchen oder ein paar andere Izakaya Gerichte empfehlen.


Viel Spaß beim Kochen und Itadakimasu!

Eure Fabia

173 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 von Animix.  Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte via office@anisekai-salzburg.at

  • Grau Icon Instagram
  • Grey Facebook Icon